Mehrgenerationenhaus

Der Begriff geht auf das Förderprogramm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zurück und leider schwingt das Missverständnis mit, dass es um das gemeinsame, generationsübergreifende Leben und Wohnen unter einem Dach geht.

Deshalb hat der Verein »Mehrgenerationenhaus Gehrden e.V.« als plakativen Namen für die Öffentlichkeitsarbeit die Bezeichnung »Mehrgenerationen-Treff Gehrden« gewählt.

Definition des Bundesministeriums zum Begriff:

„Mehrgenerationenhäuser sind Begegnungsorte, an denen das Miteinander der Generationen aktiv gelebt wird. Sie bieten Raum für gemeinsame Aktivitäten und schaffen ein nachbarschaftliches Miteinander in der Kommune. Mehrgenerationenhäuser stehen allen Menschen offen – unabhängig von Alter oder Herkunft. Jede und jeder ist willkommen. Der generationenübergreifende Ansatz gibt den Häusern ihren Namen und ist Alleinstellungsmerkmal: Jüngere helfen Älteren und umgekehrt. Mehrgenerationenhäuser gibt es nahezu überall in Deutschland. Bundesweit nehmen rund 540 Häuser am Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus teil.“

Ausführliche Infos zum Bundesprogramm gibt es auf der Website des Ministeriums.

Zurück zur Übersicht