Archiv des Autors: Elisabeth Steffens

Fr, 09. Oktober: Mitgliederversammlung

Gisela Wicke lädt alle Mitglieder des Vereins “Mehrgenerationen-Haus Gehrden e.V.” zur

Mitgliederversammlung

am Freitag, den 09.10.2020 um 19.00 Uhr
in das Marktrestaurant, Am Markt 6 in Gehrden ein.

Auf der Tagesordnung stehen folgende Themen:

  1. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung der Mitgliederversammlung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Jahresbericht des Vorstandes
  3. Bericht des Kassenwartes
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Entlastung des Vorstandes und des Kassenwartes
  6. Wahl des Vorstandes und des Beirates
  7. Beschluss: Aufnahme von Krediten für geplante Baumaßnahmen
  8. Ausblick über geplante Aktivitäten in 2020
  9. Verschiedenes

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

Die Satzung des Vereins finden Sie unter “Der Trägerverein” oder hier als pdf download.

 

HAZ: Jugendliche helfen MGT bei Digitalisierung

Die Calenberger Zeitung der HAZ berichtete am 16.07.2020 von unserer Präsentation bei der Sitzung des Jugendparlaments am 14.07.2020. Elisabeth Steffens nutzte die Einladung des Jugendbürgermeisters, Niclas Hischke, den Mehrgenerationen-Treff vorzustellen und für eine Mitwirkung bei der Digitalen Ausstattung zu werben.

Hier lesen sie den vollständigen Artikel und einen Kommentar:

bbb: Betreuungsplätze sind Mangelware

Im Burgbergblick vom 04.07.2020 wird über die angespannte Situation bei der Betreuung von Grundschulkindern nach der Schule berichtet.
Im Mehrgenerationen-Treff wird seit August 2019 eine Hausaufgabenbetreuung für angemeldete Schülerinnen und Schüler angeboten.
Für die Zeit nach den Sommerferien suchen wir händeringend eine Sozialassistent/in oder Erzieher/in für diese Aufgabe.

Hier der Artikel in voller Länge:

burgbergblick vom 04.07.2020

 

HAZ: Stadt zieht mit Familienbüro ins MGH

In der Calenberger Zeitung der HAZ vom 11.05.2020 wird über dem Umzug des Familien und Kinder Servicebüros der Stadt Gehrden in einen Raum des Mehrgenerationen-Treffs berichtet.

Eine Abordnung des Vereins begrüßt Frau Häupl und ihre Mitarbeiterinnen. Frau Häupl stellt fest: “Der Verein Mehrgenerationen-Haus und wir haben die gleiche Zielgruppe, gemeinsame Angebote und können jetzt noch besser zusammenarbeiten.”

Darüber hinaus helfen uns natürlich die Mieteinnahmen, die wir durch die Untervermietung erhalten, im Moment sehr, die Zeit der Kontaktbeschränkungen und geschlossenen öffentlichen Räume finanziell zu überstehen. Es stehen ja auch noch die Umbauarbeiten an, die nach Erteilung der Baugenehmigung beginnen werden.

HAZ: MGT benötigt dringend Geld

In der Calenberger Zeitung vom 02.05.2020 wurde über die prekäre Situation unseres Vereins durch den Corona Shutdown berichtet. Auch über die Bestrebungen, diese Situation zu verbessern ist ausführlich zu lesen.

Hier wird über die neue Crowdfunding Aktion auf der Plattform “startnext” erstmals berichtet.
Das dortige Video (◄ hier klicken) kann auch auf der Website aufgerufen werden.

Sagen Sie es weiter. Wir sind dankbar für jede noch so kleine finanzielle Unterstützung, die dazu beiträgt, dass der Mehrgenerationen-Treff in Gehrden eröffnet werden kann.

Calenberger Zeitung vom 02.05.2020

Calenberger Zeitung der HAZ vom 02.05.2020

HAZ: Osteraktion – Mehrgenerationen-Treff setzt auf Hasensuche

Anfang April entstand die Idee zu der Hasensuche.
Ein beliebtes englisches Kinderbuch von Michael Rosen mit dem Titel “We’re Going on a Bear Hunt” hatte in Neuseeland die Aktivität ausgelöst, zur Freude von Kindern bei kurzen Spaziergängen in dieser Corona Krise, Stoffbären zu entdecken. Sie sind in Fenstern dekoriert.
Warum nicht Hasen zur Osterzeit ausstellen?
Schnell war ein Verteiler von Geschäftsleuten in Gehrden und die Presse informiert. Erste positive Reaktionen kamen sofort. Und im Übrigen sind zu dieser Jahreszeit vielfach sowieso Hasen in den Schaufenstern der Geschäfte üblich.
Am 07.04.2020 wurde die Idee in der Calenberger Zeitung der HAZ veröffentlicht.

Danke dafür, danke fürs Mitmachen – auch an alle Privatleute, die dabei sein mögen.
… und vielleicht können die Hasen auch etwas länger zu sehen sein, denn die Corona Krise ist nach Ostern noch nicht vorbei.

29.09.20: RE!SE-Geschichten Jordanien – neuer Termin

Neuer Termin mit dann gültigen Hygiene- und Abstandsregeln siehe unten!

Die RE!SE-Geschichten führen uns nach
Jordanien – in das haschemitische Königreich zwischen den Fronten
Eine Gruppenreise durch die Geschichte des Landes

Renate Litwinki wird uns von Ihrer Gruppenreise nach Jordanien berichten und uns mit Ihren Fotos einen Eindruck dieses geschichts­trächtigen Landes im Nahen Osten vermitteln.

Es gibt genügend Zeit für Fragen und Anmerkungen des Publikums. Auch wird es wieder ein paar kulinarische Impressionen geben und Getränke an der Bar.

In der Hoffnung, dass das Vierständerhaus im September wieder genutzt werden kann, planen wir folgenden neuen Termin:

Dienstag, 29.09.2020, um 18.30 Uhr – ca. 20.45 Uhr, der Termin muss leider erneut Corona-bedingt verschoben werden

im Vierständerhaus, Kirchstr. 5, 30989 Gehrden

Eintritt auf Spendenbasis, Richtwert: 5 €

previous arrow
next arrow
Slider

 

Mi, 22. April: Hobby à la Carte, Klöppeln – ist abgesagt

Auch diese Veranstaltung können wir nicht durchführen. Wir planen für die zweite Jahreshälfte 2020 einen neuen Termin.

In der Reihe Hobby à la Carte stellen diesmal Renate Fuchs und Birgit Tischer ihr Hobby vor: Sie klöppeln Spitzen. Es wird eine Einführung mit Fotos zur Geschichte dieser Handarbeit geben. Die Technik wird vorgestellt und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Gelegenheit, das Klöppeln selbst auszuprobieren. Einige Ausstellungsstücke zeigen die Möglichkeiten, die sich durch dieses Hobby ergeben.

Hiermit wollen wir beitragen, dass alte Handarbeitstechniken nicht vergessen werden. Wir freuen uns daher besonders auf interessierte junge Gäste.

Historische Klöppelarbeit im Museum für Kulturgeschichte in Tøndern, Dänemark

Mittwoch, 22.04.2020, 18.30 Uhr bis ca. 20.45 Uhr

in Vierständerhaus, Kirchstr. 5 in Gehrden.

Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

 

Weitere Impressionen:

Historische Klöppel

Erste Klöppelversuche in einem Kurs für Kinder in Tondern

Klöppelbrief und fertige Spitze

Verarbeitete Spitze in einer feinen Mitteldecke, Klöppelmuseum im Drøhses Haus in Tøndern, DK