Archiv des Autors: Elisabeth Steffens

SpeakUp Box Gehrden

.

Seit dem 01.04.2021 ist der Interviewfilm “SpeakUp Box Gehrden” auf Youtube zu sehen.

Iris Neumann aus Gehrden und Coco Rohwer (beide vom Theaterpädagogischen Zentrum Hannover und Umgebung – TpZ) haben dieses Projekt ins Leben gerufen und in Zusammenarbeit mit dem Mehrgenerationen-Treff umgesetzt.

Es sollte unsere neue Kamera durch Jugendliche in Betrieb genommen werden, was sich aufgrund der Corona Beschränkungen leider zerschlagen hat.

Jetzt sind es Aufnahmen aus den Interviews per Videokonferenz, die zusammen den Film ergeben.

In der Calenberger Zeitung der HAZ wurde am 01.04.2021 darüber berichtet. Mehr…

Es ist ein Folgeprojekt geplant, lassen Sie sich überraschen.

HAZ: Verein geht das Geld aus

Am 31.03.2021 berichtet die Calenberger Zeitung der HAZ über die finanzielle Not unseres Vereins. Wir sind sehr aktiv, es geht gut voran, doch die fehlende Möglichkeit Veranstaltungen anzubieten sorgt für fehlende Einnahmen. Das beeinträchtigt unseren Enthusiasmus nur unwesentlich, denn wir sind überzeugt:
“Wir schaffen das!”
Daher bitten wir die Gehrdener Bevölkerung uns durch die noch vor uns liegende Durststrecke zu tragen, durch Spenden für die Fixkosten, die wir anderweitig nicht decken können.

Unsere Kontoverbindung für Spenden lautet:
Mehrgenerationen-Haus Gehrden e. V.
IBAN: DE92 2519 3331 1114 4963 00

Werden Sie Mitglied: hier können Sie das Beitrittsformular herunterladen.

Weitere Möglichkeiten uns finanziell zu unterstützen finden Sie hier beschrieben.

Und nun der Artikel mit weiteren Details:

8. März: Internationaler Frauentag

Es laden ein: der Gehrdener Frauenstammtisch und
der Mehrgenerationen-Treff

08. März 2021, Videokonferenz ab 19.00 Uhr

Gastrednerin: Doris Aschenbrenner aus Redderse

Frau Aschenbrenner hat die Erlebnisse mit ihrer Brustkrebserkrankung gerade in dem Buch
“… eben war sie noch da!” veröffentlicht (HAZ vom 4.3.21). Offen und ehrlich, aber auch mit einer Portion Humor wird sie von ihrem Schicksalsschlag berichten und aus ihrem Buch vorlesen. Danach können Teilnehmerinnen Fragen stellen, ins Gespräch kommen und gerne von ihren Erfahrungen berichten.

Es gibt:

  • Musik
  • Bilder
  • Eine Buchvorstellung
  • Eine Lesung
  • Fragen und Antworten
  • Austausch
  • Frauenzeichen zum Verspeisen (bitte abholen)
  • nur für Getränke sorgen Sie bitte selbst.

Die traditionell gebackenen Frauenzeichen können während der Veranstaltung gemeinsam verspeist werden. Sie können am Montag, 08.03., im Mehrgenerationen-Treff, Steinweg 17/19 von 10 bis 16 Uhr oder nach Vereinbarung abgeholt werden.

Bitte melden Sie sich unter E-Mail: info@mgt-gehrden.de an. Sie bekommen dann den Link für die Videokonferenz zugeschickt. Die Teilnahme ist kostenlos, wir freuen uns über Spenden.

 

MGT-online: Kunst im Treff – Lesungen mit Gespräch

Wir wollen gemeinsam Gedichte, Geschichten oder Märchen hören und die Gelegenheit nutzen darüber ins Gespräch zu kommen.

Im März setzen wir die Reihe fort,
jeweils von 19.00 – 20.15 Uhr

  • am 09.03.2021 mit Aphorismen aus den Unfrisierten Gedanken von Stanislaw Jerzy Lec
  • am 19.03.2021 gibt es Lyrik zum Frühlingsbeginn
  • am 26.03.2021 hören wir Märchen von Gärten und
  • am 30.03.2021 regen beim Storytelling Geschichten zum Mitdenken an.

Bitte melden Sie sich über info@mgt-gehrden.de an, dann bekommen Sie den Link für die Videokonferenz und technische Hinweise zugesandt.

Um dabei sein zu können, wird ein PC oder Laptop mit Kamera und Mikrofon benötigt, auch ein Tablet oder Smartphone ist möglich.

Diese Veranstaltungen sind kostenlos. Über Spenden freuen wir uns natürlich sehr.  Näheres gibt es hier!

___________________________________________________________________________________________________

Dies waren unsere Themen im Februar:

Lyrik in besonderen Zeiten, am Freitag, 12. Februar 2021, 19.00 – 20.15 Uhr

Es werden Gedichte vorgetragen, die einen Bezug zu diesen Zeiten haben oder bekommen.
Es wäre schön, wenn wir uns jeweils im Anschluss  an den Vortrag damit auseinandersetzen bzw. zu einem Gedankenaustausch kommen könnten. Dabei geht es nicht um die Lyrik- oder Prosaform sondern um die Bedeutung der Inhalte – vielleicht auch für uns selbst.

Märchen für Erwachsene, am Mittwoch, 17.02.2021, 19.00 – 20.15 Uhr

Der Weltruhm Hans Christian Andersens ist auf den insgesamt 168 von ihm geschriebenen Märchen gegründet. Wer kennt nicht „Die kleine Meerjungfrau“, „Die Schneekönigin“,  “Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“?  Im Unterschied zu den Grimmschen Märchen, die als “Volksmärchen” den mündlich überlieferten Erzählschatz einer Kultur sichern und bewahren wollen, gehören Andersens Märchen zu den sorgfältig formulierten “Kunstmärchen”. Doch allen Märchen ist gemeinsam, dass sie von Ängsten und Hoffnungen, von Verzweiflung und der Verlässlichkeit von Wundern erzählen. Mit dem einen, aber bedeutenden Unterschied: In Andersens Verständnis müssen Märchen nicht notwendigerweise glücklich enden. Deswegen las er seine Geschichten auch lieber Erwachsenen als Kindern vor.
Was gelesen wird? Lassen Sie sich überraschen.

Orientalische Geschichten, am Sonntag, 28.02.2021, 19.00 – 20.15 Uhr

Nossrat Peseschkian hat zahllose gleichnishafte orientalische Geschichten gesammelt. Es sind unterhaltende Geschichten, die nicht nur unterhalten, es sind Lehrstücke, die nicht nur lehren, es sind literarische Miniaturen, die nicht nur um der Kunst willen erzählt und niedergeschrieben wurden. Es sind Gleichnisse zur Lebenshilfe und zur Selbsthilfe. Wir werden ein paar dieser Geschichten hören und uns austauschen über ihre Wirkung auf uns und vielleicht den künstlerischen Kniff, der uns schmunzeln lässt.

Rechts: Ernst Barlach, der Buchleser

___________________________________________________________________________________________________.

MGT-online: Spiele und Rätsel im März

Unser Five o’clock Tea verschiebt sich im März (bis Ostern) auf 18.00 – 19.15 Uhr, es wird also eher ein „After Tea“-Termin.

Dabei werden wir uns mit folgenden spielerischen Themen gemeinsam die Zeit vertreiben und Spaß haben:

  • am 04.03.2021 Black Stories hören und lösen,
  • am 11.03.2021 mit Logikrätseln die Zeit verbringen,
  • am 18.03.2021 ein Quiz lösen,
  • am 25.03.2021 gibt es einen Kessel Buntes, verschiedene Ratespiele und
  • am 01.04.2021 Würfeln wir für die Ehre.

Um dabei sein zu können, wird ein PC oder Laptop mit Kamera und Mikrofon benötigt, auch ein Tablet oder Smartphone ist möglich.

Melden Sie sich bitte über info@mgt-gehrden.de an, dann bekommen Sie den Link für die Videokonferenz und technische Hinweise zugesandt.

Diese Veranstaltungen sind kostenlos. Über Spenden freuen wir uns natürlich sehr.  Näheres gibt es hier!

Lösungen zu den Rätseln aus Newsletter 2021-3

Zu 1. Wie viele Münzen werden benötigt?
a. Es werden acht Münzen benötigt.
b. Es werden elf Münzen benötigt.

Zu 2. Das sind die gesuchten Wochentage:
a. Mittwoch
b. Montag
c. Freitag

Zu 3. Altersforschung:
a. Lukas ist 27, neun Jahre jünger als Jonas. Als Jonas 27 war, war Lukas 18, also halb so alt wie Jonas heute mit 36.
b. Tom ist 8 Jahre, seine Mutter 32, also viermal so alt. In 4 Jahren ist Tom 12 Jahre alt, seine Mutter 36, also dreimal so alt.

Mehr Rätselspaß gibt es bei unseren Online-Rätsel- und Spieleterminen, donnerstags um 18.00 Uhr, bis Ostern 2021.

MGT-online: Five o’clock Tea – Zum fünf Uhr Tee

Wir wollen eine gute Stunde in Gemeinschaft verbringen – online,
jede/r im eigenen Wohnzimmer,
vielleicht bei einer guten Tasse Tee.
Dabei werden wir
am 11.02.2021 ein Quiz lösen,
am 18.02.2021 mit Würfeln für die Ehre spielen
und am 25.02.2021 Rätselgeschichten hören und lösen.

 

Um dabei sein zu können, wird ein PC oder Laptop mit Kamera und Mikrofon benötigt, auch ein Tablet ist möglich, ein Smartphone hat vielleicht einen zu kleinen Bildschirm.

Außerdem melden Sie sich bitte über info@mgt-gehrden.de an, dann bekommen Sie den Link für die Videokonferenz. und technische Hinweise zugesandt.

Diese Veranstaltungen sind kostenlos. Über Spenden freuen wir uns natürlich sehr.  Näheres gibt es hier!

 

HAZ: Film über Gehrden in Corona-Zeit, auch in Con-nect.de

In der Calenberger Zeitung der HAZ wird am 08.12.2020 über unser gemeinsames Projekt mit dem Theater-pädagogischen Zentrum (TPZ) für Hannover und Umgebung berichtet. Es sind auch Gehrdener Schüler eingebunden.

Auch in der Con-nect  (con-nect.de – Calenberger Online News: Filmprojekt „SpeakUp Box“ (con-nect.de) ) wird hierüber berichtet:

 red/msl 

 

Gehrdener kommen zu Wort, Interviewteilnehmer bitte bis 8. Dezember melden.

Das neu gegründete TPZ (Theaterpädagogische Zentrum) für Hannover und Umgebung plant gemeinsam mit Gisela Wicke vom Mehrgenerationen-Haus Gehrden die filmische Aufzeichnung einer Interviewserie mit Freiwilligen jeden Alters aus Gehrden in der „SpeakUp Box“. Hier kommen Menschen zu Wort, die sonst vielleicht nicht die Gelegenheit dazu haben. Inhalte sind das Leben in Gehrden, vor allem vor und während der Pandemie, und der möglicherweise veränderte Blick in die Zukunft. „Aufgrund der aktuellen Infektionslage gibt es derzeit wenige Möglichkeiten, sich gemeinsam kreativ im kulturellen Bereich zu engagieren oder Aufführungen zu besuchen. Das Projekt „SpeakUp Box Gehrden“ bietet hier jedoch eine Möglichkeit.“ sagt die Kulturmanagerin Iris Neumann, selbst Gehrdenerin, die das Projekt initiiert hat. Die SpeakUp Box wird inhaltlich und ästhetisch von der Theaterpädagogin Coco Rohwer gestaltet. Den Befragten gibt sie durch u.a. ein telefonisches Vorgespräch Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten für die Aufzeichnungen an die Hand. Gehrdener Schüler übernehmen die Videoproduktion, begleitet und angeleitet von dem Medienpädagogen Jan Voß. Der fertige Film wird ca. Mitte Januar für alle Einwohner im Internet übertragen.

Die Aufzeichnung ist zwischen dem 16. und 20. Dezember geplant – der Ort wird noch bekannt gegeben. Weitere Informationen und Anmeldung an E- Mail: gehrden@tpzhu.de, bis zum 8. Dezember.